Die zweite „Crea Summer Academy“ in bewegten Bildern: Neue Geschichten von Studierenden und ihren Start-Up-Ideen

Event-Aftermovie, begleitende Interviews und Pitch-Aufzeichnungen für eine europaweite Entrepreneurship-Akademie im Herbst 2016

Übersicht (#2016.067)
Kunde / Projektpartner
bwcon GmbH, Stuttgart
Produktion
Veranstaltungsfilm / Event-Aftermovie (02:57 Min.), begleitende Interviews (versch. Längen), Aufzeichnung von Pitches (versch. Längen)
Drehtage
4 x 0,5
Crew
1 Produktionsleiter/Regisseur
1 Kameramann
1 Cutter
Fertigstellung / Projektabschluss
Oktober 2016

Jedes Jahr veranstaltet die Wirtschaftsinitiative „Baden-Württemberg Connected“ (bwcon GmbH) gemeinsam mit der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung in Konstanz die „Crea Summer Academy“. Studierende aus ganz Europa kommen dabei am Bodensee (und zeitgleich auch in fünf anderen EU-Ländern) zusammen und entwickeln gemeinsam Ideen und Geschäftsmodelle für neue Start-Up-Unternehmen.

Bereits 2015 haben wir das Event mit einem Kamerateam begleitet. Damals haben wir einen Veranstaltungsfilm sowie eine Interviewreihe über das von der EU-Kommission geförderte Projekt produziert.

Auch im September 2016 waren wir wieder mit von der Partie und durften an insgesamt vier Tagen die besondere Stimmung auf dem Strandcampus an der Rheinmündung in Konstanz einfangen. Wir begleiteten die Studierenden unter anderem bei der Arbeit in ihren Arbeitsgruppen, bei Kundenumfragen auf der Straße, in den Seminaren und bei der Betreuung durch ihre Coaches.

Dreh von Impressionsbildern während der „Crea Summer Academy“ 2016. (Foto: Maximilian Klein)

Daneben führten wir Interviews mit den Teilnehmern, den betreuenden Professoren und den verantwortlichen Köpfen hinter der Akademie.

Da die Veranstaltung dem gleichen Ablauf wie im Vorjahr folgte und auch an der gleichen Location stattfand, lag unser besonderes Augenmerk bei Dreh und Postproduktion darauf, neue Geschichten und Perspektiven auf das Geschehen zu identifizieren und zu erzählen. Denn sowohl narrativ-inhaltlich als auch bildgestalterisch sollte sich der entstandene Event-Aftermovie deutlich vom Veranstaltungsfilm aus dem Vorjahr unterscheiden und abheben. Auch deshalb drehten wir unter anderem die Interviews und O-Töne mit zwei Kameras und sorgten in der Postproduktion für einen entsprechenden farblichen „Look“.

Neben dem Event-Aftermovie entstand analog zum Vorjahr eine Interviewreihe zu den ganz persönlichen Eindrücken der Teilnehmer und Dozenten, die sowohl für den Einsatz in voller Länge als auch mit knappen Testimonial-Auszügen in den sozialen Medien Verwendung fand. Darüberhinaus zeichneten wir die Pitches, bei denen die Teams ihre Idee und die ersten Prototypen vor einer Jury präsentierten, in voller Länge in Bild und Ton auf.

Uns haben die Dreharbeiten bei der „Crea Summer Academy“ 2016 großen Spaß gemacht. Auch den Teilnehmerinnen und Teilnehmern haben wir ihre Begeisterung während der zwei Wochen deutlich angesehen. Eindrucksvoll fasst eine Studentin am Ende des Films zusammen: „Only one sentence? I had the time of my life!“

Aus dem Projektarchiv

Was wir seit 2011 außerdem noch realisiert haben

© 2018 bewegtbildwerft FILM TV LIVE
Abgerufen am 19. Dezember 2018 um 11:34 Uhr von https://bewegtbildwerft.de/web/projekte/event-aftermovie-interviewreihe-und-pitch-aufzeichnungen-bei-der-crea-summer-academy-2016
bewegtbildwerft.de