Wie man eine Veranstaltung über ihren Ort hinausträgt und zum Live-Event im Netz macht

Fünfeinhalbstündige Livesendung von der Baden-Württembergischen Landesmeisterschaft im Hochschuldebattieren

Übersicht (#2015.037)
Kunde / Projektpartner
„The Soapbox Club für Rhetorik und Debattierkunst“ & Campusradio „Welle 20“ e.V., Friedrichshafen
Produktion
Vierkamera-Livesendung/-übertragung (340:00 Min.)
Drehtage
1
Crew
1 Produktionsleiter/Regisseur
1 Kommentator
1 Reporterin
1 Streaming-Techniker
21 beteiligte Studierende
Fertigstellung / Projektabschluss
November 2015

An den Universitäten und Hochschulen in Deutschland gibt es eine traditionsreiche und sehr aktive Szene debattierender Studentinnen und Studenten. Regelmäßig treffen sich diese zu Debattier-Turnieren, deren jährlicher Höhepunkt die jeweiligen Landesmeisterschaften darstellen. 2015 fanden die Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften an der Friedrichshafener Zeppelin Universität statt.

Auch aus Ausbildungsgründen unterstützen wir immer wieder studentische Initiativen der Zeppelin Universität mit Bewegtbildkompetenz und -technik (mehr zu unserer Verbundenheit mit der Uni lesen Sie auf dieser Seite). Gemeinsam mit dem Uni-Rhetorikclub „The Soapbox“ und dem Campusradio „Welle 20“ überlegten wir daher, wie der Finaltag der Debattiermeisterschaft auch für die vielen Debattier-Interessierten in ganz Deutschland verfügbar gemacht und spannend erzählt werden könnte.

Ein Bild aus der Übertragung: Die Bühne im Foyer der Zeppelin Universität während einer Debatte. (Bild: bewegtbildwerft)

Alles sprach schließlich dafür, den Finalsonntag mit Halbfinale und Finale live ins Netz zu übertragen. Eine Debattiermeisterschaft umfasst jedoch immer wieder Zeiträume ohne Bühnengeschehen, beispielsweise wenn die Teams ihre Argumentationen vorbereiten. Dadurch hätte die Übertragung sehr viele „Handlungslöcher“ bekommen – was erfahrungsgemäß viele Zuschauer gekostet hätte.

Deshalb haben wir die Übertragung in eine insgesamt gut fünfeinhalbstündige Live-Sendung eingebettet: Ein Moderator und Kommentator führte durch den Tag, erklärte Zusammenhänge auch mit Hilfe von Grafikeinblendungen und ordnete die Leistungen der Teams und Redner ein. In den Debattierpausen war eine Reporterin rund um den Veranstaltungsort unterwegs und interviewte live Teilnehmer, Jurymitglieder, Zuschauer und Organisatoren. Aufgelockert wurde die Sendung darüberhinaus durch vorproduzierte Einspielfilme, die einen Blick hinter die Kulissen und auf die Organisatoren der Debattiermeisterschaft warfen.

Die Produktion wurde als Ausbildungs- und Lernprojekt realisiert: Mit vielen beteiligten Studierenden, darüberhinaus mit geringer Vorbereitungszeit und nur mit einer begrenzten Zahl an Personal- und Technikressourcen.

Daher steht bei einem solchen Projekt auch nicht die Realisierung einer perfekten Produktion im Vordergrund. Vielmehr geht es um das Ermöglichen von Einblicken und die Weitergabe von Wissen. Und noch heute sind wir von der Begeisterung und dem Engagement beeindruckt, das die Studentinnen & Studenten bei der Livesendung von der Baden-Württembergischen Landesmeisterschaft im Hochschuldebattieren 2015 an den Tag gelegt haben.

Aus dem Projektarchiv

Was wir seit 2011 außerdem noch realisiert haben

© 2018 bewegtbildwerft FILM TV LIVE
Abgerufen am 17. Dezember 2018 um 19:18 Uhr von https://bewegtbildwerft.de/web/projekte/livesendung-mit-uebertragung-einer-landesmeisterschaft-im-hochschuldebattieren
bewegtbildwerft.de