Eine Game- und Teleshopping-Show auf Facebook Live?

In 35 Tagen von der Idee zur reichweitenstarken Livesendung

von Celina Marconi & Lea Ubrig

Auch im Herbstsemester 2019 ermöglichte die bewegtbildwerft an der Friedrichshafener Zeppelin Universität (ZU) ein ganz besonderes Seminar: „Praxis der Unterhaltungsmedien: Fernseh-Liveproduktion“. 25 Studierende entwickelten und produzierten die Livesendung „ZUschlagen – So günstig wird's nie wieder“. Für den bewegtbildwerft-Produktionsblog geben sie einen ganz persönlichen Einblick hinter die Seminarkulissen.

Geballte Power: Die Crew vor und hinter den Kulissen der Show mit bewegtbildwerft-Geschäftsführer und ZU-Lehrbeauftragtem Christian Wütschner. (Foto: ZU/studentisch)

»Es ist der 16. September 2019. Auch dieses Jahr befinde ich mich wieder an der Zeppelin Universität, um mein Seminar „Praxis der Unterhaltungsmedien“ durchzuführen. Die ersten Studierenden trudeln ein. Pünktlich um 10.00 Uhr sitzt ein Haufen erwartungsvoller Studierender vor mir. Ob sie wirklich wissen, was sie erwartet – ich wage es zu bezweifeln. Müde Gesichter, aufgeweckte Gesichter (der erste Kaffee ist schon intus) und auch ein paar noch unentschlossene Gesichter sitzen da – wir befinden uns noch im Umwahl-Zeitraum.«

Ob das die Gedanken unseres Dozenten am Anfang des ersten Seminartermins waren? Wir werden es wohl nie erfahren.

Unter uns befinden sich bereits zukünftige Bildmischer, Regisseure, Tontechniker, Marketing-Experten, Chefinnen vom Dienst und Requisiteure. Aber an diesem Tag weiß noch keiner von seinem Glück. Vereinzelte Erfahrungswerte im Rahmen der Filmproduktion geben uns das Gefühl, wir wären für das Kommende gut aufgestellt. Dennoch bildet sich nach der Vorstellung und Präsentation der Kursanforderungen von Herrn Wütschner die ein oder andere Schweißperle auf der Stirn der Kursteilnehmer.

Nach den ersten zwanzig Minuten des Kurses (wir sind inzwischen von der Motivation unseres Dozenten angesteckt) werden nochmals ein paar klare Regeln für den Kurs geäußert. Die Laptops gehören geschlossen! Daraufhin ergibt sich das ein oder andere verzweifelte Gesicht, denn überzeugte Kommilitonen haben nur noch wenige Minuten Zeit, ihre Umwahl auf diesen Kurs vorzunehmen – dies geht nur am Laptop. 12.00 Uhr: gerade noch so geschafft!

Die Struktur und der Ablauf sind klar und es gibt keine Zeit zu verlieren. Die ersten Sitzungen waren gefüllt mit Einführungen in die Welt und Magie des Live-Fernsehens. Dann bekommen wir das Zepter in die Hand – damit auch einen Haufen Verantwortung.

Nun geht das Gewusel los, denn die Rollenverteilung steht bevor. Während einige schon ganz genau wissen, welchen Bereich sie übernehmen möchten, befinden sich andere noch im Findungsprozess. Mit viel Respekt vor der großen Aufgabe, die vor uns steht, werden die Rollen vollständig besetzt.

Teleshopping, Dating-Show oder doch eher ein Game-Show Format? ZU'ler wollen natürlich immer alles. Doch Herr Wütschner bringt uns auf den Boden der Tatsachen zurück. Naja... wenn's sein muss. Er soll Recht behalten. Das Ergebnis? Teleshopping und Talkshow-Runde nach ZU'ler Art – das ist es!

Ab jetzt befinden wir uns in einem Tunnel. Der Rest des Uni-Alltags soll für die nächsten drei Wochen in den Hintergrund rücken. Vorbereitungen, Team-Treffen, Ausarbeitungen, Materialbeschaffungen und Brainstormings laufen.

Dann läuft der Countdown – es ist der 19. Oktober 2019. Das Ausstrahlungs-Wochenende von „ZUschlagen – so günstig wird's nie wieder“ steht vor der Tür. Herr Wütschner hat aus seinem Ärmel zwei wunderbare Kollegen von der bewegtbildwerft gezaubert, die uns während der nächsten zwei Tage mit betreuen werden: Den erfahrenen Ton-Experten Frieder Kümmerer sowie den Kameramann Gianni Seufert.

Der intensivste Teil des Seminars beginnt jetzt. Das Studio wird in Form gebracht und aufwendiges Equipment im Regieraum installiert. Das Marketing-Team befindet sich in der Hochphase der Zuschauer-Akquise. Alle Kursteilnehmer sind in ihrem Element und im Flow der Produktion.

Nach so langer Zeit der Vorbereitung sind wir hochmotiviert, unser Projekt, in das wir Blut, Schweiß und Tränen hineingesteckt haben, erfolgreich zu präsentieren. Auch etwas Hochmut und Selbstüberschätzung soll nicht zu kurz kommen. Doch gute Laune, Respekt gegenüber den anderen Teilnehmern und großes Engagement stehen bei uns hoch im Kurs. Denn jetzt zählt es, trotz erfolgreicher Vorbereitung die Konzentration bis zuletzt durchzuhalten.

Die Aufregung steigt immer weiter an. In den letzten Minuten vor der Live-Ausstrahlung erreicht sie ihren Höhepunkt. Trotz guter Laune und Motivation wird es totenstill in der Regie. Es gibt nur einen Versuch. Jetzt oder nie – 3, 2, 1: Wir sind live.

Alle Gewerke arbeiten hochkonzentriert und fokussiert. Die Zuschauerzahlen steigen. Die Kommunikation zwischen Regie und dem Studio nebenan läuft wie geschmiert. Jetzt wird sich zeigen, ob sich unsere Mühen und der Aufwand gelohnt haben. Trotz Komplikationen, welche wohl unserer Unerfahrenheit geschuldet sind, läuft alles größtenteils nach Plan. Die aktiven Zuschauer sind begeistert, genauso wie wir. Wir verzeichnen Rekordzahlen bei der Einschaltquote.

Dann laufen die letzten Sekunden der Übertragung. Man hört ein allgemeines Aufatmen und großes Jubeln, denn es heißt „Wir sind runter“.

Wir blicken zurück auf die wohl intensivsten und spannendsten Wochen unseres Studiums bisher. Hinter jeder Ecke verbarg sich eine neue Herausforderung, welche eine einzigartige Lernerfahrung ermöglichte. Genau das ist ja wohl auch die Magie des Live-Fernsehens – unerwartet, real, ungeschönt und echt.

Wir bedanken uns im Namen des gesamten Seminars bei Herrn Wütschner für seine Unterstützung, Expertise, die tolle Zusammenarbeit und nicht zuletzt seine Geduld und Begeisterung.

Über die Autorinnen: Celina Marconi & Lea Ubrig

Über die Autorinnen: Celina Marconi & Lea Ubrig

Studentinnen an der Zeppelin Universität Friedrichshafen und im Herbstsemester 2019 Teilnehmer des Kurses „Praxis der Unterhaltungsmedien: Fernseh-Liveproduktion“. In diesem Rahmen verantwortlich für die SocialMedia-Aktivitäten und das Marketing rund um die Facebook-Live-Show „ZUschlagen – so günstig wird's nie wieder“. Davon so begeistert, dass sie gleich noch diesen Artikel für den Produktionsblog der bewegtbildwerft geschrieben haben.

Aus dem Produktionsblog-Archiv

Noch mehr Geschichten & Blicke hinter die Kulissen

Jetzt auch mit unseren Produktionen aus 2016: Das neue bbw-Showreel ist da

3. Juni 2017

Das Jahr 2017 ist zwar schon einige Monate alt. Doch seit dem Jahreswechsel hatten wir so viel zu tun, dass wir gar nicht richtig zum Zurückblicken gekommen sind. Deshalb haben wir das Pfingstwochenende genutzt und aus etlichen Produktionen der letzten Zeit endlich das bewegtbildwerft-Showreel für 2016 gebaut.   weiterlesen

© 2020 bewegtbildwerft FILM TV LIVE
Abgerufen am 5. Dezember 2020 um 03:25 Uhr von https://bewegtbildwerft.de/web/produktionsblog/eine-game--und-teleshopping-show-auf-facebook-live
bewegtbildwerft.de